Gemeinsam stehen wir vor großen Herausforderungen

#coronavirus

Auch im Hohenlohekreis ist die Wirtschaft stark von den Auswirkungen der Pandemie in Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus betroffen.

Wir möchten und können unsere Unternehmer unterstützen, gerade im Mittelstand, der unsere Region Hohenlohe ausmacht.

Jetzt gilt es für jeden Unternehmer, abhängig von der Größe des Unternehmens und seiner Sparte sehr individuelle Lösungen und Fördermöglichkeiten zu finden, flexibel und immer auf die sich veränderten Parameter angepasst.

Die Entwicklung und auch die damit verbundenen Entscheidungen unserer Bundesregierung zu konkreten Maßnahmenpaketen sind sehr dynamisch. Deshalb möchten wir Ihnen, an dieser Stelle keine Aufzählung von Möglichkeiten anbieten, sondern Sie einladen, sich direkt mit unseren Experten zu besprechen.

In diesen Tagen natürlich mit etwas mehr Distanz, als wir uns das wünschen würden, aber vieles lässt sich direkt telefonisch oder per E-Mail klären.

Ihre Ansprechpartner

Jedes Unternehmen tickt anders #keineinheitsbrei

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Die Telefone unserer Firmenkundenberater sind offen und gerne nehmen wir uns die Zeit und vereinbaren einen Telefontermin. So können wir gemeinsam schnell und mit so wenig Bürokratie wie möglich, Ihre individuelle Lösung finden. #liquidität

Sollten Sie Ihren Kundenberater nicht direkt erreichen, nutzen Sie gerne unsere Hotline für Unternehmer. Natürlich steht Ihnen alternativ auch unser KundenServiceCenter unter 07941 933-0 an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung. #24/7

Bereichsleitung
Leitung Firmenkunden / Immobilien
Beratung Firmenkunden

Telefonische Hotline für unsere Unternehmer

Ein offenes Ohr #unkompliziert

Für unsere Unternehmer bieten wir neben unserem KundenServiceCenter auch direkte telefonische Durchwahlmöglichkeiten an. So möchten wir, besonders Ihnen, eventuelle Wartezeiten verkürzen um so direkt für Ihre Anliegen erreichbar zu sein.

Gerne beantworten Ihnen unsere Mitarbeiter*innen erste Fragen oder stellen Ihnen schnellstmöglich den direkten Kontakt zu Ihren persönlichen Berater her.

Telefonische Hotline für Unternehmer - Vertriebsassistenz
Soforthilfe - Maßnahmenpakete

Maßnahmenpakete, Förderungen und öffentliche Finanzierungsmaßnahmen

Soforthilfen

Die Bundesregierung hat bereits reagiert und versichert, die für Unternehmen entstehenden Gefahren und Probleme durch die Krise durch Maßnahmenpakete zu unterstützen.

Die Sofortmaßnahme als ersten Ansatz für Ihre individuelle Lösung gemeinsam mit Ihnen zu finden ist unsere Motivation.

Maßnahmenpakete, Förderungen und öffentliche Finanzierungsmaßnahmen

Soforthilfen

Die Bundesregierung hat bereits reagiert und versichert, die für Unternehmen entstehenden Gefahren und Probleme durch die Krise durch Maßnahmenpakete zu unterstützen.

Die Sofortmaßnahme als ersten Ansatz für Ihre individuelle Lösung gemeinsam mit Ihnen zu finden ist unsere Motivation.

Soforthilfeprogramm

Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Mit dem Soforthilfeprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau werden gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

  • 9 000 Euro für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten
  • 15 000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zum 10 Beschäftigten
  • 30 000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten

Antragsberechtige und Voraussetzungen:

  • Anträge können von gewerblichen und Sozialunternehmen, von Solo-Selbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler, mit bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) gestellt werden, die ihren Hauptsitz in Baden-Württemberg haben.
  • Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen mit unter fünf Beschäftigten sind nur insoweit antragsberechtigt, als dass sie mit ihrer selbständigen Tätigkeit das Haupteinkommen oder zumindest ein Drittel des Nettoeinkommens eines Haushalts bestreiten.
  • Liquiditätsengpässe oder Umsatzeinbrüche, die bereits vor dem 11. März 2020 entstanden sind, sind nicht förderfähig.

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Hauptsitz in Baden-Württemberg. Anträge dürfen nur von Unternehmen gestellt werden, die noch keine vergleichbare Hilfe des Landes Baden-Württemberg oder eines anderen Bundeslandes für eine möglicherweise in einem anderen Bundesland oder in Baden-Württemberg bestehende Betriebsstätte beantragt oder erhalten haben. Die Anträge sind in diesem Zusammenhang von dem Hauptsitz des Unternehmens zu stellen.

Hinweise zur Antragsstellung

  • Sollten Sie Mitglied einer Kammer (Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer) sein, halten Sie bitte Ihre Mitgliedsnummer bereit. Auch wenn Sie kein Kammermitglied sind und daher keine Mitgliedsnummer haben, werden Sie hier Ihren Antrag stellen können.
  • Sollten Sie bereits Kontakt zur L-Bank gehabt haben, halten Sie bitte auch diese Kundennummer bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird die Handelsregisternummer (soweit vorhanden) und Umsatzsteuer-ID (ersatzweise Steuernummer) abgefragt werden. Bitte halten Sie diese bereit.
  • Bitte halten Sie außerdem Informationen zu Ihrer Bankverbindung bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird eine De-minimis-Erklärung angefordert werden. Halten Sie daher bitte Informationen über ggf. bereits erhaltene De-minimis-Beihilfen bereit.
    (Eine gute Erklärung zu De-minimis-Beihilfen finden Sie auf dem Portal www.fuer-gruender.de)
  • Bitte halten Sie auch Informationen zu weiteren staatlichen Hilfen, die Sie im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ggf. erhalten oder beantragt haben, bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird die Höhe Ihres Liquiditätsengpasses (auf drei Monate) abgefragt werden. Halten Sie bitte Informationen hierzu bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird die Anzahl der Beschäftigten Ihres Unternehmens abgefragt werden. Halten Sie bitte Informationen hierzu bereit. Hilfestellung bei der Berechnung der Vollzeitäquivalente s. oben.

Da nur Dokumente im PDF-Format angenommen werden können, müssen die Dokumente im Datei-Typ PDF gespeichert oder über einen Standard-PDF-Drucker gedruckt werden, um das PDF-Format sicher zu stellen.

Hinweise zur Steuer

Die aktuellen Herausforderungen im Wirtschaftsleben machen die fristgerechte Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen, Lohnsteuervoranmeldungen und Steuererklärungen zur Herausforderung. Was ist zu tun?

Allgemeine Regeln:

  • Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer können in wirtschaftlich schwierigen Lagen gestundet werden.
  • Vorauszahlungen der Gewerbesteuer können auf Null reduziert werden.

Sonderregelungen wegen Corona:

Es gibt noch keine bundesweite Regelung. Bis dahin gilt:

  • Die Finanzämter können auf die üblichen Stundungszinsen in Höhe von 0,5 Prozent pro Monat im Einzelfall teilweise oder ganz verzichten.
  • Das Unternehmen muss dafür glaubhaft machen, dass die Pandemie die fehlende Liquidität verursacht hat.

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Wenn Ihr Unternehmen in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten in Folge der Coronakrise gerät, ist die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen eine Möglichkeit, dem Unternehmen finanziell wieder ein wenig Luft zu verschaffen. Über den Stundungsantrag entscheidet die Krankenkasse als zuständige Einzugsstelle nach pflichtgemäßem Ermessen. Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre jeweils zuständige Krankenkasse.

Grundsteuer:

Fallen die Erträge um 50 Prozent (Bezugsgröße ist das Kalenderjahr), mindert sich die Grundsteuer um ein Viertel. Bei einem Totalausfall der Erträge erhalten Unternehmen gegen Nachweis die Hälfte der Grundsteuer zurückerstattet. Betroffene Unternehmen sollten sich bis zum 31. März 2021 (Folgejahr) beim Steueramt der Stadt Öhringen melden und die Reduzierung beantragen.

 

Kurzfristige Liquidität

Informationen zu Darlehen um flexibel bleiben zu können und auf die dynamische Situation reagieren zu können. Eine Möglichkeit bietet hier der Unternehmerkredit der VR-Smart-Finanz, schnell und flexibel. Obwohl Sie hier die direkte Antragsstrecke finden möchten wir Ihnen, in diesen Tagen unbedingt das Gespräch mit unseren Firmenkundenberater ans Herz legen. Wir wissen besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen und eine derartige Herausforderung erlebte unsere Wirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Lassen Sie uns telefonieren.

Wir erleben außergewöhnliche Zeiten - lassen Sie uns auch so handeln!

#gemeinsam schaffen wir das

Gerade hier, in unserer Region fragen bereits viele Unternehmer nach konkreten Hilfspaketen und KfW-Krediten. Aktuell liegen uns bereits viele, aber noch nicht alle, Informationen des Bundes und des Landes vor. Weitere Informationen sind kurzfristig zu erwarten.

Deshalb ist unsere Empfehlung für Ihr Handeln aktuell, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen. Selbstverständlich müssen Sie für Ihr Unternehmen und ggf. zum Schutz Ihrer Mitarbeiter schnell handeln, besonders bei Maßnahmen zur Eindämmung der Ansteckung.

Falls es Ihre Liquidität zulässt, gilt es für Ihre finanzielle Situation, überlegt und strukturiert Probleme zu lösen, dabei möchten Wir Ihnen helfen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir erörtern Ihre Situation individuell und finden Ihren optimal und möglichst durch die staatlichen Hilfen gestützten Weg. #schutzschild

Ihr Team

Firmenkundenberatung

Optimale Vorbereitung

Was Sie bereits jetzt tun können

Folgende Unterlagen in der Regel als Basis für eine Beantragung von Fördermitteln oder eine fundierte Beratung wichtig sind.

Um möglichst schnell handeln zu können, bereiten Sie diese gerne bereits vor.

  1. Aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung (Überblick zu den Zahlen Ihres Unternehmens)
  2. Mindestens die beiden letzten Jahresabschlüsse
  3. Mindestens die beiden letzten Überschussrechnungen
  4. Falls möglich, Vorschau Ihrer Liquidität - mit zu erwartenden Beeinträchtigungen Ihrer Unternehmung mit kurzer Erklärung
  5. Kontaktieren Sie einen unserer Firmenkundenberater
Weitere Informationen zu den Staatlichen Soforthilfemaßmahmen finden Sie im Reiter Soforthilfe