Workshops zur Überschuldungsprävention

Immer mehr Menschen in Deutschland sind verschuldet. Die finanzielle Lage in unserer Gesellschaft entwickelt sich brisant. Die Verlockungen der endlosen Konsumangebote sind groß: Smartphone, Flatscreen, Urlaub, Auto uvm. Mehr als 20 % der Überschuldeten aus der Gruppe der 18 bis 25-jährigen geraten dadurch in die Überschuldungsspirale. Oft mangelt es gerade bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen an Aufklärung in Finanzangelegenheiten. Was fehlt ist eine finanzielle Grundbildung. Bei Fragen zu finanziellen Themen gehört die Schule neben den Banken, den Eltern und den Medien zu den wichtigsten Informationsquellen. Und genau hier setzen wir an. Information, Beratung und Prävention: das sind die drei Bereiche in denen wir, die Volksbank Hohenlohe eG, Ihrer Schule unser Engagement anbieten möchte.

In Kooperation mit der unabhängigen Stiftung "Deutschland im Plus" wird gezielt über die Verschuldungsursachen aufgeklärt und informiert. Ziel der Stiftung ist es, die Bevölkerung für einen risikobewussten Umgang mit Geld und Kredit zu sensibilisieren und Überschuldung bei Jugendlichen zu bekämpfen bevor Sie entsteht. Dabei wird lebensnah und praktisch an das Thema Budgetkompetenz herangeführt und intensiv auf die Lebenswelt der Jugendlichen herangegangen.

Die Volksbank Hohenlohe eG bietet Lehrern und Schülern an, Referenten der Stiftung für Ihren Unterricht (90-minütiger-Kurs/zwei Unterrichtsstunden) zu stellen. Er richtet sich an Schüler der neunten Klassen und wurde von der UNESCO als offizielles Dekade-Projekt ausgezeichnet.

Haben Sie Interesse oder weitere Fragen, dann rufen Sie uns bitte unter der Tel. Nr.: 07941 933-195 oder Schreiben eine Mail.