Öhringen

05.02.2014

Volksbank-Börsenspiel 2014

Zum dritten Mal lädt die Volksbank Hohenlohe eG  Schülerinnen und Schülern ab der 10. Klasse vom 3. März 2014 bis zum 31. Mai 2014 ein, am bundesweiten Online-Börsenspiel der Volksbanken teilzunehmen. Interessenten können sich über ihre jeweilige Schule anmelden. „Bei der ersten Teilnahme vor zwei Jahren kam der Bundessieger aus unserem Geschäftsgebiet. Auch 2013 belegte eine Gruppe aus unserer Region einen der ersten 10 Plätze und durfte zur Preisverleihung nach Frankfurt. Darüber waren wir unglaublich stolz“, so Volksbank-Vorstand Dieter Karle. "Mit dem VR-Börsenspiel der Volksbanken lernen Jugendliche selbstständig und unter realen Bedingungen den Börsenhandel kennen. Das wollen wir unseren jungen Erwachsenen gerne anbieten", erläutert der Bankvorstand weiter. Im Onlinespiel werden die Abläufe des Börsengeschäfts vom Kundenauftrag über den Handel bis zur Abrechnung wie in einem realen Wertpapier-Depot simuliert. Echte Risiken sind dabei ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer bzw. jede Teilnehmergruppe erhält ein Börsen-Depot mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro. Kauf- und Verkaufsaufträge für das VR-Börsenspiel können von den Angemeldeten jederzeit im Internet aufgegeben werden auch außerhalb der Börsenhandelszeiten. Es können sämtliche an deutschen Börsenplätzen notierten Aktien, Optionsscheine und Investmentfonds gehandelt werden. Die gesammelten Erfahrungen im Börsenspiel helfen den Schülerinnen und Schülern bei späteren realen Anlage-Entscheidungen. "Natürlich sollte man trotzdem auf eine qualifizierte fachliche Anlageberatung durch die Volksbank Hohenlohe eG nie verzichten", empfiehlt Karle. Auf die Gewinner des VR-Börsenspiels warten attraktive Geld- und Sachpreise sowie ein Besuch bei der Frankfurter Börse.