Öhringen

08.07.2015
 

„Großer Stern des Sports“ 2015 in Bronze für den SV Gründelhardt-Oberspeltach 1947 e. V.

Großer Jubel beim SV Gründelhardt-Oberspeltach 1947 e. V. – die Volksbank Hohenlohe eG hat dem Verein am 30. Juni 2015 in Künzelsau den „Großen Stern des Sports“ in Bronze überreicht.
Die Auszeichnung ist mit 1.500,- Euro dotiert und sie ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb. Der SV Gründelhardt-Oberspeltach 1947 e. V. hat sich für die Auszeichnung „Sterne des Sports“ in Silber auf Landesebene qualifiziert.
Die Plätze zwei und drei belegten die Vereine TV Niederstetten 1862 e. V. und der FC Langenburg e. V. Auch sie erhielten „Kleine Sterne des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von jeweils 300,- Euro.
Alle Vereine wurden für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Der SV Gründelhardt-Oberspeltach 1947 e. V. kam mit seinem Jahrhundertprojekt: „Bau einer Kalthalle" auf den ersten Platz. Der zweitplatzierte TV Niederstetten 1862 e. V. engagiert sich durch die Teilnahme an dem Projekt „Jump & Fun“ für ihre Turnabteilung und der FC Langenburg e. V. kam mit Gründung einer Tischtennis-Jugendabteilung auf den dritten Platz.
Insgesamt hatten sich neun Vereine aus der Region Hohenlohe beworben. Eine prominent besetzte Jury hat sich die Arbeit nicht leicht gemacht und die Auswahl unter größter Sorgfalt getroffen.
Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold in Berlin ist.
Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger persönlich ausgezeichnet.

Bildunterschrift: Von links nach rechts: Bankvorstand Dieter Karle mit Kai Aldinger und Reinhold Balbach vom TV Niederstetten, Jörn Spiekers vom SV Gründelhardt-Oberspeltach sowie Toni Celerino und Ulrich Brück vom FC Langenburg.