Öhringen

09.05.2014

Startschuss für die „Sterne des Sport“ 2014

Nach dem Erfolg des TV Niederstetten – Gewinner eines kleinen silbernen Sterns auf Landesebene im Jahr 2013 - ist die Volksbank Hohenlohe eG auch in diesem Jahr hochmotiviert und startet ins vierte Ausschreibungsjahr des Wettbewerbs. Die Bank belohnt bei Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb wieder das ehrenamtliche Engagement der Sportvereine.

Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass man gesund und fit bleibt, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie dafür die Anerkennung, die sie verdienen. Das will die Volksbank ändern. Seit Mitte April 2014 sucht die Bank die „Sterne des Sports“ 2014. Mitmachen können alle Sportvereine aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Hohenlohe eG. Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.vb-hohenlohe.de. Einsendeschluss ist der 27. Juni 2014.

Der Oscar des Breitensports

Die Arbeit der Sportvereine hält die Region in Schwung und stärkt deren Zusammenhalt. Deshalb schreibt die Volksbank Hohenlohe eG auch in diesem Jahr den Wettbewerb „Sterne des Sports“ wieder aus. Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken Raiffeisenbanken. Bereits seit 10 Jahren werden die „Sterne des Sports“ verliehen.                                                   

Die „Sterne des Sports“ sind der Oscar des Breitensports. Hier punkten die Vereine, die sich gesellschaftlich engagieren. Egal, ob ein Sportverein innovative Ideen im Bereich Gesundheit umsetzt, ob er den Fokus auf Kinder und Jugend legt, hilft, die Umwelt zu schützen, sich für Bildung und Qualifikation einsetzt oder einfach nur Sport anbietet – jetzt heißt es Chance nutzen, den Verein öffentlich präsentieren und attraktive Geldprämien gewinnen!  Bei der Preisverleihung am 21. Juli 2014 in der Volksbank Hohenlohe eG wird der Sieger des Stern des Sports in Bronze gekürt.

Anerkennung und Wertschätzung auf höchster Ebene

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze sowie neu in diesem Jahr 1.500 Euro. Die Plätze zwei und drei dürfen sich über einen „Kleinen Stern des Sports“ in Bronze und jeweils 300 Euro

freuen. Der Gewinner aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Hohenlohe eG qualifiziert sich außerdem für das Finale auf Landesebene, wo die Sportvereine um den „Großen Stern des Sports“ in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold konkurrieren. Bei einer großen Abschlussgala werden die Finalisten im Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten ausgezeichnet. Weitere Informationen im Internet unter www.sterne-des-sports.de oder www.vb-hohenlohe.de