Öhringen

30.05.2017

47. Jugendwettbewerb:

Volksbank Hohenlohe eG gratuliert Schülern aus Blaufelden und Kupferzell zum Bundessieg

„Freundschaft ist ... bunt!“ lautete das Thema des 47. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken, zu dem Kinder und Jugendliche allein in Deutschland über eine halbe Million Wettbewerbsbeiträge in Form von Bildern, Kurzfilmen und Quizlösungen einreichten.

Knapp 1.000 Bilder, rund 900 Quizeinreichungen und drei Filme wurden in diesem Jahr bei der Volksbank Hohenlohe eG eingereicht. Am 20. März 2017 tagte in der Hauptstelle der Volksbank in Künzelsau die Jury. Die 1.000 eingereichten Bilder verwandelten den Veranstaltungsraum in eine bunte Kunstgalerie. Gemeinsam ermittelte die Jury aus der großen Auswahl an Bildern jeweils fünf Gewinner der fünf Altersklassen.

Die drei Erstplatzierten jeder Altersgruppe nehmen automatisch am Landesentscheid mit einer weiteren Gewinnchance teil. Hier überzeugten Lea Schneider, Lisa Schneeberger und Lasse Hinz die Jury mit ihrem Bild und zählen zu den 75 Landessiegern des diesjährigen Internationalen Jugendwettbewerbs.

Am 15. und 17. Mai 2017 war es dann soweit: Die aus Kunstpädagogen, Künstlern, Filmemachern und Medienexperten bestehenden Bundesjurys wählten in Berlin die deutschlandweit besten und kreativsten Bilder und Kurzfilme aus. Lasse Hinz aus Blaufelden und die Brüder Jonas und Simon Vogel aus Kupferzell gehören zu den Bundespreisträgern. Der zehnjährige Lasse überzeugte die Jury mit seinem Bild „Die große Nachtwanderung“ und belegte in der Kategorie Bildgestaltung den dritten Platz in der Altersgruppe der dritten und vierten Klassen. Der Viertklässler hatte sein Bild bei der Volksbank Hohenlohe eG eingereicht und bereits auf Orts- und Landesebene gewonnen. Jonas und Simon hatten ihren Kurzfilm „Was ist Freundschaft?“ auf dem Videoportal des Wettbewerbs www.jugendcreativ-video.de eingereicht und gewannen in der Kategorie Kurzfilm/Videoportal den ersten Platz.

„Wir freuen uns, dass Lasse sowie Jonas und Simon die Bundesjurys begeistern konnten und wir ihr Talent mit dem Bundespreis, der Teilnahme an der begehrten Sommerakademie Scheersberg an der Ostsee, weiter fördern können“, so Marketingmitarbeiterin Julia Egner von der Volksbank Hohenlohe eG, die den Jugendwettbewerb in der Region veranstaltet und Lasse, Jonas und Simon auch die Urkunden für den Bundessieg überreicht.

Lasse überzeugte die Bundesjury mit seiner kreativen Darstellung des Wettbewerbsthemas. „Lasse hat ein Erlebnis in der Gruppe, eine Nachtwanderung, mit experimenteller Technik ins Werk gesetzt. Er tupfte zum Beispiel die Baumkronen mit Schwämmen, was die Nachtstimmung sehr gut zum Ausdruck bringt. Der Himmelsbereich ist mit blauer Wasserfarbe vorgestaltet, Mond und Sterne wurden mit Deckfarbe dezent hineingesetzt. Obwohl die Menschengruppe mit Deckfarbe gestaltet wurde, hat Lasse die Beteiligten gut gegeneinander abgegrenzt. Die Gruppe wirkt mit ihren Fackeln vor der dunklen Kulisse der Bäume sehr stimmungsvoll“, lobt der Bundesjuryvorsitzende Professor Dr. Klaus-Ove Kahrmann, Hochschullehrer für Kunst und ihre Didaktik an der Universität Bielefeld, die Arbeit des Schülers.

„Die große Nachtwanderung“

Auch der 15-jährige Jonas und sein 12-jähriger Bruder Simon imponierten der Bundesjury mit ihrer Arbeit: „Jonas und Simon nehmen ihre Frage ernst. Sie machen sich auf den Weg, stellen ihre Frage nach dem, was Freundschaft ist, und geben den Protagonisten Zeit zum Nachdenken. Unterschiedliche Lebenssituationen ergeben differenzierte Ansichten zum Thema, die der Zuschauer, teilweise überrascht, akzeptieren kann. Eine in sich ruhende Kunsthandwerkerin gibt die Antwort, die für alle gelten kann: ‚Freundschaft ist eine kleine Insel von Frieden.’ Handwerklich zwar nicht immer perfekt, bietet der Film dennoch eindrucksvolle Bilder, die im Gedächtnis bleiben“, so Bundesjuror Professor Hans Hattop von der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Babelsberg, Potsdam.

„Was ist Freundschaft?“

Kreative Sommerakademie für die Bundessieger

Alle Bundespreisträger der 47. Wettbewerbsrunde, das sind die ersten bis fünften Plätze in der Kategorie Bildgestaltung sowie die Förderpreisträger und die Plätze 1 bis 3 in der Kategorie Kurzfilm via Bankeinreichung sowie per Videoportal, fahren zur kreativen Sommerakademie in die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an die Ostsee. Vom 30. Juli bis zum 6. August 2017 können sie sich dort in verschiedenen Werkstätten ausprobieren und austauschen, ihrer Kreativität freien Lauf lassen und an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm teilnehmen. Darüber hinaus haben die erstplatzierten Bundessieger der Kategorie Bildgestaltung noch die Chance, bei der internationalen Preisverleihung am 16. Juni 2017 in Helsinki ausgezeichnet zu werden.

Motto der 48. Runde: „Erfindungen verändern unser Leben“

Unter der Schirmherrschaft von Fernsehmoderatorin Shary Reeves startet am 1. Oktober 2017 der 48. Jugendwettbewerb zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“. Darüber hinaus unterstützen Schauspieler Florian Bartholomäi, Nachwuchsschauspielerin Harriet Herbig-Matten und Professor Dr. Theodor Wolfgang Hänsch, Physiker, Hochschullehrer und Nobelpreisträger, die neue Wettbewerbsrunde.