Öhringen

26.10.2016

Mitglieder- und Kundenveranstaltungen bei der Volksbank Hohenlohe eG

Zu ihren jährlichen Mitglieder- und Kundenveranstaltungen lud die Volksbank Hohenlohe eG nach Weißbach, Schrozberg, Öhringen und Kupferzell ein. Im neuen Bürgerzentrum in Weißbach startete die Veranstaltungsreihe, an welcher über 2.600 Gäste teilnahmen. Zu Beginn bekamen die Mitglieder und Kunden einen Einblick über Fakten und Zahlen zur Entwicklung ihrer Volksbank. Im Rahmen der Veranstaltungen ehrten Aufsichtsrat und Vorstand Mitglieder für ihre 50-, 60-, 75-, 80-, 85- und 95-jährigen Jubiläen. Unterhaltsamer Höhepunkt der Veranstaltung war die Varietee-Show „Palazzo“ aus Mannheim.

Ehe Edmund Wahl etwas zu der wirtschaftlichen Entwicklung 2015 der Volksbank Hohenlohe eG sagte, ging er auf Themen wie den Brexit in Großbritannien ein. Auch waren Themen wie die Null(Niedrig-)zinspolitik der Europäischen Zentralbank und ihre Folgen, die Europäische Einlagensicherung sowie die Überregulatorik der Banken, vor allem der kleineren und mittleren Banken – der Genossenschaftsbanken und Sparkassen Bestandteil seiner Rede.

Auf die aktuelle Entwicklung der Volksbank ging der Vorstandsvorsitzende im Detail mit Zahlen ein: Zum 31.12.2015 hatte die Volksbank Hohenlohe eG 44.628 Mitglieder mit 80.809 Geschäftsanteilen. In drei Hauptstellen, 46 Geschäftsstellen, fünf Zahlstellen sowie zwei SB-Stellen beschäftigt die Bank durchschnittlich 320 Mitarbeiter. Die Bilanzsumme stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 1,689 Mrd. Euro. Die Bank ist damit eine der der größten Genossenschaftsbanken in Baden-Württemberg. Die Kredite an Kunden betrugen zum Jahresende 594 Millionen Euro. Es werden rund 1,1 Mrd. Euro an Kundeneinlagen verwaltet. Im Geschäftsjahr 2015 erzielt die Bank einen Jahresüberschuss in Höhe von 3,81 Millionen Euro. Die Steuerlast betrug 2,3 Millionen Euro. Das haftende Eigenkapital (Eigenmittel nach Art. 72 CRR (Capital Requirement Regulation)) beläuft sich auf 189,41 Mio. Euro. Die Volksbank Hohenlohe eG hat damit nach eigenen Angaben eine weit überdurchschnittlich gute Eigenkapitalausstattung und auch eine sehr gute Eigenkapitalstruktur. Die Vertreterversammlung beschloss, wie in den Vorjahren, für das abgelaufene Geschäftsjahr wieder eine Dividende von sieben Prozent.

Danach erfolgte die Ehrung der langjährigen Mitglieder, die von Vorstandsmitglied Rolf Schneider moderiert wurde. 212 Ehrungen für 50 bis 95- jährige Mitgliedschaft zeigen ausdrucksvoll das Vertrauen und die Verbundenheit der Mitglieder in ihre Bank. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Thomas Blumenstock übergab er als Dankeschön Ehrenurkunden, Anstecknadeln, Blumen und Weinpräsente an die Jubilare.

Vorstand Dieter Karle leitete dann nach einem Vesper zum Unterhaltungsteil des Abends über. Er stimmt die Gäste auf herzerfrischende Comedy, atemberaubende Magie und akrobatischen Höchstleistungen ein. Ein begnadeter Sänger und die bezaubernden Damen der Palazzo Dancers rundeten das Programm ab und bereiteten einen unvergesslichen Abend.

In Weißbach wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft Albert Bacher, Künzelsau; Erich Betz, Niedernhall; Hans Braun, Künzelsau; Ursula Görke, Niedernhall; Christian Hammel, Forchtenberg; Willfried Heß, Schöntal; Helena Jörg, Schöntal; Ursula Karner, Niedernhall; Klaus Mäder, Niedernhall; Rudolf Maier, Schöntal; Manfred Mulfinger, Langenbrettach; Hans Müller, Forchtenberg; Gerd Naser, Forchtenberg; Hermann Philipp, Schöntal; Rudolf Rebentrost, Niedernhall; Heinz Röser, Morsbach; Rita Schuster, Forchtenberg; Karl Weckert, Forchtenberg; Gerhard Winkler, Weißbach und Karl Wüstner aus Künzelsau geehrt.

In Öhringen wurden Kurt Haußler, Untersteinbach; Willi Köhler, Öhringen; Karl Ludwig, Öhringen; Rudolf Stahl, Zweiflingen; Heinz Strecker, Heilbronn und Karl Wiedmann aus Bretzfeld für eine 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Walter Bächtle, Öhringen; Heinz Baumann, Pfedelbach; Margarete Berger, Öhringen; Heinz Bessner, Öhringen; Friedrich Böhringer, Pfedelbach; Franz Briel, Öhringen; Gerhard Burkhard, Bretzfeld; Rudolf Butz, Bretzfeld; Rudolf Dietz, Pfedelbach; Peter Dittert, Öhringen; Erich Frisch, Pfedelbach; Adolf Gebhardt, Langenbrettach; Werner Gnauck, Ingelfingen; Fritz Hieber, Öhringen; Kurt Hirth, Bretzfeld; Friedrich Hofmann, Öhringen; Hermann Kircher, Pfedelbach; Gert Köhler, Pfedelbach; Helmut Kuch, Bretzfeld; Eugen Leihenseder vertreten durch Ehefrau Rose Leihenseder, Bretzfeld; Curt Lemm, Obersulm; Gerhard Mensdorf, Öhringen; Erich Müller, Öhringen; Willibald Petrich, Langenbeutingen; Ernestine Roth, Neuenstein; Hans Stark, Öhringen; Hermann Steck, Pfedelbach; Friedrich Urban, Öhringen; Gerhard Weippert, Pfedelbach; Horst Wezel, Pfedelbach und Dr. med. Helmut Wurche aus Backnang gewürdigt.

Eine Auszeichnung für 60 Jahre Mitgliedschaft in Kupferzell erhielten Erika Böhringer, Künzelsau und Heinz Deffner aus Kupferzell. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Fritz Breuninger, Künzelsau; Hans Fuchs, Crailsheim; Heinz Koppenhöfer, Künzelsau; Josef Bäuml, Untermünkheim; Karl Hütter, Künzelsau; Karlheinz Keim, Pfedelbach; Kurt Bader, Künzelsau; Manfred Kress, Kupferzell; Walter Krummrein, Kupferzell und Wolfgang Renschke aus Waldenburg geehrt.

Weißbach

Öhringen

Kupferzell