Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Es geht in die nächste Runde.

Vor wenigen Wochen erst haben wir unsere Ortssieger und Landessieger gekürt – einen kleinen Einblick geben unsere Bilder. Jetzt geht es auch schon bald weiter mit dem 54. Internationalen Jugendwettbewerb.

DER ERDE EINE ZUKUNFT GEBEN

Unter diesem Motto geht's ab Oktober wieder los. Auch wir sind dabei und bieten wieder Teilnahmehefte für unsere Schüler und Kreativen in Hohenlohe an.

Zeitplan:
Teilnahme-Beginn: 02.10.2023 - Verteilung Teilnahmehefte
Teilnahme-Schluss: 15.02.2024

Jury:
Entscheidung auf Ortsebene: 15.03.2024
Entscheidung auf Landesebene: 26.04.2024

Neben tollen Kunstwerken, freuen wir uns natürlich auch über jeden Kurzfilm, der hier hochgeladen werden kann.

Bei neuen Infos, werden wir diese hier veröffentlichen.

Der Wettbewerb: Kategorien und Gewinne

So läuft der 54. IJW ab.

Unter den eingegangenen Arbeiten wählen die Bundesjurys die besten Beiträge aus. In der Kategorie "Bildgestaltung" werden in fünf Altersgruppen jeweils die Plätze 1 bis 5 sowie fünf Förderpreise vergeben, in der Kategorie "Kurzfilm" gab es sechs Siegerfilme. Alle Bundessiegerinnen und -sieger dürfen an der exklusiven Bundespreisträgerakademie "jugend creativ" in der Evangelischen Jugendbildungsstätte Neukirchen teilnehmen. Im Juli / August 2024  erleben die jungen Talente eine abwechslungsreiche Woche, die ganz im Zeichen von Kunst und Kreativität steht und auch jede Menge Spaß, Freizeit und gemeinsame Aktivitäten bietet.

Die erstplatzierten Bundessiegerinnen und -sieger in der Kategorie "Bildgestaltung" haben darüber hinaus die Chance auf eine internationale Auszeichnung. Ihre Arbeiten messen sich mit den besten Bildern aus Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Die internationalen Siegerinnen und Sieger werden während einer feierlichen internationalen Abschlussveranstaltung im Juni 2024 in Frankreich gekürt.

Deutschlands beste Werke zum Thema "Der Erde eine Zukunft geben"

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgte durch fachkundige Jurys aus erfahrenen Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen, Expertinnen und Experten aus der Filmszene sowie Künstlerinnen und Künstlern – zunächst auf Ortsebene, dann auf Landes- und schließlich auf Bundesebene.

Bewertung

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgte durch fachkundige Jurys aus erfahrenen Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen, Expertinnen und Experten aus der Filmszene sowie Künstlerinnen und Künstlern – zunächst auf Ortsebene, dann auf Landes- und schließlich auf Bundesebene.